Die erste Kakaopflanze stammt vermutlich aus dem Land der Olmeken, die 1.500 vor Christus an der mexikanischen Golfküste lebten. Die Mayas bereiteten einen Trank aus Kakaobohnen und Wasser. Da dieses Getränk als berauschend galt, tranken ihn nur Könige, Priester, Krieger und Personen, die geopfert werden sollten.

Christoph Kolumbus brachte die ersten Kakaobohnen nach Europa. Doch damals wusste man nicht, welche Verwendung sie hatten. Hernán Cortéz eroberte im Jahre 1519 zuerst Mexiko und wenig später das Aztekenreich. Er reiste 1528 zurück nach Europa und hatte im Gepäck die Kakaobohnen sowie das Wissen um die Verarbeitung. Durch die Zugabe von Rohrzucker und Honig wurde daraus ein beliebtes Getränk kreiert.

 

Der Siegeszug der Schokolade

Das wohlschmeckende Schokoladengetränk wurde bereits 1544 am spanischen Königshof serviert. Im Jahre 1655 eroberten die Briten Jamaika. Neben Rum, Zucker und Tabak importierte das britische Königreich auch Kakao. Bereits zwei Jahre später wurde das erste Schokoladencafé in London eröffnet. Zu diesen Zeiten konnte man Schokolade nur trinken und das Getränk war sehr teuer. Darum konnten sich nur reiche Personen diese Köstlichkeit leisten. Der Holländer Jan Jantz von Huesden verkaufte in Bremen 1673 erstmals das Schokoladengetränk.

Erst Anfang des 19. Jahrhunderts begann die Industrialisierung des Kakaos. Er wurde zuerst gepresst und dann gemahlen. Dieses Verfahren ist sehr komplex. Die erste essbare Schokolade erfand das englische Unternehmen Fry & Sons. Weniger später kamen Konfekts und Pralinen auf den Markt.

Von der Bohne zur Schokolade

Kakaobohnen

Wer die Früchte des Kakaobaumes sieht, denkt zuerst nicht an Schokolade. Sie sind ziemlich groß, ähneln einem Rugby-Ball und sind gelb, orange oder violett. Sobald sie reif sind, werden sie vom Baum abgeschlagen. In einer wabbeligen Maße liegen ca. 20 bis 60 Kakaosamen, die allgemein auch Kakaobohnen genannt werden. Kakaobäume gibt es in Afrika und Südamerika. Hier essen die Einwohner den gesamten Inhalt (Fruchtpulpe und Samen) der Kakaofrucht, der sehr süß schmeckt.

Nach der Ernte werden die Kakaofrüchte aufgeschlagen und die Pulpe mit den Samen in Kisten gegeben und abgedeckt. Nun beginnt die Fermentation, der Zucker beginnt zu gären und die Temperatur erreicht zwischen 40 und 50 Grad. Anschließend werden die Kakaobohnen in der Sonne getrocknet.

In der Schokoladenfabrik werden die Bohnen gereinigt und geröstet. Dabei entstehen die braune Farbe und das typische Aroma. Die geschälten Kakaobohnen werden anschließend in Mühlen zu einem dickflüssigen Brei gemahlen. Die Kakaobutter wird von diesem Brei abgepresst und wird für Cremes und viele Pflegeprodukte verwendet. Bei der Pressung ist Kakaobutter flüssig und wird erst bei Zimmertemperatur fest. Die restliche Kakaomasse sieht wie ein fester gepresster Kuchen aus, der zu Kakaopulver zermahlen wird.

Die Kakaomasse ist der Grundstoff für Schokolade. Sie wird mit Zucker vermischt, gewalzt und sehr lange in großen Behältern gerührt. Dieser Vorgang, den man Conchieren nennt, geschieht über Stunden bei niedriger Temperatur. Dadurch geht der bittere Geschmack verloren und die Schokomasse erhält einen zarten Schmelz und Glanz. Danach kommt die noch flüssige Schokolade in Formen und muss abkühlen. Fertig ist die Schokoladentafel, wie wir sie kennen.

Die Vielfalt der Schokolade

Wer mag sie nicht, die Schokolade. Doch das ist nur der Oberbegriff. Heutzutage gibt es unendliche viele verschiedene Sorten – Zartbitter, mit Nüssen oder Mandeln, weiße Schokolade mit Crisp oder ohne und Milchschokolade. Habe ich welche vergessen? Findet es selbst heraus, denn bei elitebonus.de gibt es einige Onlineshops, die diese Köstlichkeit und Pralinen verkaufen. Zudem gibt es bei jeder Bestellung über elitebonus.de Geld zurück. Nutze das Cashback und genieße!

Cashback Chocri.de

Unser Partnershop Chocri.de bietet dir ganz besondere Schokoladen-Kreationen. Die Tafeln, verziert mit Früchten, Nüssen oder getrockneten Blüten eignen sich hervorragend als Geschenk. Sie sind mit Sprüchen wie „Danke“ oder „Ich liebe dich“ versehen. Hübsch verpackt und äußerst köstlich präsentieren sich Pralinen und Cups. Auch vegane Schokolade kannst du über elitebonus.de bestellen und dabei sparen.

Personalisierte Geschenke sind total in und warum nicht auch Schokolade? Bei Chocri kannst du deine eigene Schokolade kreieren, die Verpackung gestalten und die Maxi-Tafel beschriften.

9% Cashback bei Chocri sichern

Cashback Lauenstein-Confiserie.de

Die Pralinen und Trüffelpralinen der Lauenstein Confiserie sind einfach nur zum Genießen. Sie sind handgefertigt und bieten eine tolle Vielfalt. Fast 60 verschiedene Pralinensorten kannst du im Onlineshop bestellen. Aber nur wenn du über elitebonus.de kaufst, kassierst du Cashback. Auch als Geschenk sind diese mundgerechten Pralinen gern gesehen. Du kannst sie in einer Holzbox, in außergewöhnlichen Präsentdosen oder als kleine Pralinenstange bestellen.

Du isst nur normale Schokolade? Im Onlineshop der Lauenstein Confiserie wird der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ob normale Tafel oder im XXL-Format gibt es sie mit Minze, Rosa Pfeffer, Latte Sal oder mit Wasabi Kürbiskern. Überzeuge dich selbst und probiere es mal aus! Doch nur bei einer Bestellung über elitebonus.de gibt es Geld zurück.

9% Cashback bei Lauenstein-Confiserie sichern

Pralinen

Cashback Lindt-Chocoladen-Club.de

Du kennst gewiss alle möglichen Arten von Clubs, aber Schokoladenclub? Mhm wie lecker. Lindt geht hier einen ganz besonderen Weg und möchte sein Fans mit regelmäßiger Schokoladenlieferung verwöhnen.

Du kannst hier ein Abo abschließen, für 3 Monate, für 6 Monate oder für ein ganzes Jahr, das du jederzeit auch pausieren kannst. Du erhältst mit deiner monatlichen Lieferung streng limitierte Produktneuheiten, ein Schokoladen-Magazin mit News aus der Welt der Schokolade und Rabattaktionen.

Außergewöhnliche Rezepte kannst du dir im Onlineshop anschauen und wenn du Genießerpunkte sammelst, ist das auch nicht so schlecht. Dazu musst du monatliche Umfragen beantworten, Produkte bewerten oder Freunde werben. Ab 200 Punkten gibt es gratis Kollektionen.

Du kannst auch beitreten und über elitebonus.de Cashback kassieren.

10€ Cashback bei Lindt sichern

 

Cashback My M&Ms.de

M&Ms sind beliebte Schokolinsen und wer kennt sie nicht? Aber als Geschenk? Klar, denn im Onlineshop von M&Ms.de kannst du auch diese kleinen Schokokugeln personalisieren lassen. Gelegenheiten gibt es viele wie Geburtstag, als nette Überraschung bei der Taufe oder als beliebte Kleinigkeit zur Hochzeit oder Kommunion.

Die fertigen Produkte sind originell verpackt und wenn es persönlich werden muss, dann kreiere selbst deine M&Ms. Nutze dein Cashback und bestelle über elitebonus.de.

5€ Cashback bei My M&Ms sichern

Cashback My-Schoko-World.com

Belgische Schokolade gilt als die beste der Welt. Das liegt bestimmt an der Qualität der Kakaobohnen und wie fein sie gemahlen werden. In Belgien muss die Schokolade mit der 12 Mikron-Technik hergestellt werden.

Im Onlineshop von My-Schoko-World.de kannst du diese Schokolade als personalisiertes Geschenk bestellen. Diese kleinen Täfelchen mit deinem gewünschten Bild gibt es als Puzzle, Bild, Collage, Memo oder als Adventskalender. Die etwas andere Geschenkidee bestellst du natürlich über elitebonus.de und kassierst Cashback.

9% Cashback bei my SCHOKO WORLD sichern

Besucht regelmäßig elitebonus.de und schaut bei eurem Lieblings-Schokoladenhändler welches Cashback es gibt.

Hat Dir unser Beitrag gefallen? Dann kannst du ihn gerne teilen!


Tags: - - - - - -